SONSTIGE TÄTIGKEITEN

LICHTDESIGN / -KONZEPTION:

„FAQ – frequently asked questions“Drangwerk – Orangerie – Theater im Volksgarten Köln, Theater im Depot Dortmund (2016)

„Die Messe“ – artscenico – Theater im Depot Dortmund, Rottstr.5 Bochum (2016)

„Tonsalabum“Quintolé – Acht Brücken Philharmonie im Veedel 2014 (Bürgerzentrum Kalk, Comedia Theater Köln, Bürgerzentrum Chorweiler, Bürgerzentrum Engelshof), Rathaussaal Bad Honnef, Waldorfschule Sankt Augustin, Ludwigsburger Schloßfestspiele 2016, Tonhalle Düsseldorf 2016 und 2017

„Gutavs wunderbare Reise“Quintolé – Philharmonie Köln, Landesmuseum Bonn, Europaschule Bornheim, Stadttheater Idar Oberstein, Haus Menden (2010-2014)

„Ente gut, alles gut“Quintolé – Philharmonie Köln, Stadthalle Meschede, Stadthalle Paderborn, Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Bonn, Stadthalle Göppingen, Comoedienhaus Wilhelmsbad Hanau (2008-2014)

„All you need is Cheese“ / „King Kongs Töchter“ / „Fundevogel“ – Theater im Brunosaal Köln plus Gastspielplan (2012)

„Café Größenwahn“Quintolé – Gastspiele: Goettenbachaula Idar-Oberstein (2010)

„Gottes Schlachthof“ – Komposition: Peter Kuno Kühnel – Ostrale Dresden (2010)

„Schieß doch Kaufhaus“ – Regie: Kathrin Sievers – ARTheater Köln (2008)

„Alte Zeiten – Neue Zeiten“ – Regie: Tammy Reichling – Bürgenzentrums in Vingst (2008)

„Suburban Motel“ – Regie: Kathrin Sievers – ARTheater Köln (2007)


TECHNIK:

„Kafkas Welten“ (Licht) – Haus der Offenen Tür in Walldürn (2012)

„Body Dreams“ (Ton) – bodyincrisis – ArkadasTheater Köln /Comedia Futura Hannover (2008)

„The Tropic of X“ (Licht und Ton) – Regie: Marcy Arlin – ARTheater Köln (2007)

„Wasser“ – (Licht) – Regie: Kristina Wesely – AkademieTheater Köln (2006)

„Angriffe auf Anne“ (Licht und Ton) – Regie: Kathrin Sievers – ARTheater Köln (2005)

„Helges Leben“ (Licht und Ton) – Regie: Jost Meyer, ARTheater (2005)


THEATERPÄDAGOGIK:

Februar-Juli 2017:
Theaterkursleiterin für 10 SchülerInnen (13-17 Jährige) der Internationalen Klasse des Alexander von Humboldt Gymnasiums Bornheim

April-Juli 2017:
wöchentlicher Theaterkurs gemeinsam mit Regine Held (Oboistin) für 18 Kinder und Jugendliche in Hennef (13-17 Jährige) – MuTaThe e.V.

April 2017:
1 Wöchiger Schauspielkurs (Ferienkurs Hörspiel) für Kinder und Jugendliche in Hennef (7-17 Jahre) – MuTaThe e.V.

August-November 2016:
Theaterkurse und Gesamtregie „ERINNERN FÜR HEUTE UND MORGEN – EIN THEATERMOSAIK ZUR POGROMACHT“
ein Projekt mit 120 Jugendlichen, davon 76 auf der Bühne – im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Bornheim
Beteiligte Institutionen: Europaschule Bornheim, Gymnasium Alexander von Humboldt, Heinrich-Böll-Sekundarschule, Bornheimer JugendTreff, Kulturraum Sechtem, Kunsthof Merten, Musikschule Bornheim, Stadtbücherei Bornheim, Drangwerk, Evangelische Kirchengemeinde Vorgebirge, Pfarrgemeinde St. Evergislus Brenig, Kleine Offene Tür „Der Turm“

November 2015:
1 Wöchiger Schauspielkurs für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse – Franziskus-Hauptschule und Heinrich-Böll-Sekundarschule Bornheim-Merten

2014:
wöchentlicher Schauspielkurs für Kinder/Jugendlich in 4 Gruppen (4-18 Jahre) – StageCoach Köln-Mitte

Februar – Mai 2013
Coaching/Körperarbeit zum Projekt „IKARIA – TRÄUME DER FREIHEIT“ mit 18 Inhaftierten der JVA-Ossendorf

2012:
wöchentlicher Schauspielkurs für Kinder/Jugendliche in 3 Gruppen (6-17 Jahre): Schwerpunkt: Bühnenkampf – StageCoach Köln

2008-2010:
Schauspielkursleiterin für Kinder und Jugendliche, versch. 4-Tage-Workshops und Schnuppertage für 14-18 Jährige und für 11-14 Jährige – meinrondo

2008-2010:
wöchentlicher Theaterkurs für Kinder – in 3 Gruppen (Vorschüler/1.+2.Klasse/3.+4.Klasse) – KiTa Rheinpiraten Leverkusen)